Unsere Lesehöhle im Schuljahr 2017/ 2018

 

Nach nunmehr drei Jahren Betrieb füllen in unserer Lesehöhle ziemlich genau 3800 Bücher die Regale und Bilderbuchkisten.

Wenn man bedenkt, dass wir mit kleinen Restbeständen der alten Sachkundebücherei und einzelnen Bänden aus den Klassenbibliotheken angefangen haben, ist das eine ganz beachtliche Menge.

Bei der dreiwöchigen Inventur im vergangenen Schuljahr haben wir erstmalig auch eine größere Anzahl an veralteten und stark beschädigten Büchern ausgemistet. Wir haben umgeräumt und weiter systematisiert.

Mittlerweile sind wir 25 Bibliothekseltern bzw. -großeltern. Dreimal wöchentlich organisieren wir den Verleih, beraten und lesen vor.

Dank der Kinderstiftung Lesen Bildet konnten wir diesen Sommer für 500 € neue Was ist was? – Bände kaufen.

Die Kinder waren völlig begeistert!

Nun hat der Förderverein uns ein neues Budget genehmigt, von dem wieder Kinderwünsche erfüllt werden können: Demnächst werden unter anderem neue Lego Ninjago-, Supernick-, Soy Luna-, Barbie- und Minecraft-Bücher zum Verleih bereitstehen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nicht einfach irgendwelche Bücher anbieten, sondern sehr genau wissen, was die Schülerinnen und Schüler gerne lesen.

So bleibt der Andrang in der Schulbibliothek ungebremst groß. Das freut uns sehr, denn so sind wir sicher, dass wir tatsächlich einen Unterschied machen und die Freude am Lesen der Kinder nachhaltig fördern.

Federführend für den Aufbau, Erweiterung, Organisation und Fortführung der Lesehöhle ist Frau Bachauer-Borgmeier zu nennen. Ohne sie wäre dieser besondere Ort nicht einer der Lieblingsorte unserer Schüler. Dies wird hoffentlich im  Rahmen des Ehrenamtspreises der Stadt Neuss ebenfalls zum Ausdruck kommen. Wir drücken die Daumen.

Näheres dazu gibt es hier:

https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/ehrenamt-im-rhein-kreis-neuss/rhein-kreis-neuss-jury-nominiert-zwoelf-kandidaten-fuer-ehrenamtspreis_aid-38652987